Bücher
Buchrezension

Babyschlaf

In seinem Buch "Babyschlaf. Rückenlage als Schlafposition von Säuglingen von der Antike bis zum Beginn der SIDS-Bauchlagenkatastrophe 1931" begibt sich der erfahrene Kinderschlafmediziner Ekkehart Paditz auf eine intensive systematische und kritische Spurensuche nach Dokumenten und Informationen, welche sich seit dem Altertum mit der Betreuung von schlafenden Säuglingen beschäftigen. "Ein uneingeschränkt empfehlenswertes Buch", schreibt der Rezensent.
Buchrezension

Die Geschichte der Sozialpädiatrie

Ist die Historie der Sozialpädiatrie für die heutige Generation nicht eigentlich Schnee von gestern? „Keineswegs!“, findet Rezensent Raimund Schmid: "Das Buch 'Die Geschichte der Sozialpädiatrie' ist lehrreich, spannend und aktuell und sollte auf dem Tisch jedes Sozialpädiaters einen festen Platz haben."
Buchvorstellung

Heilkunst?

Bodo Niggemann wendet sich in seinem neuen Buch „Heilkunst?“ mit Tipps und persönlichen Weisheiten sowohl an Ärzte als auch Patienten. Es beruht auf einer simplen, aber manchmal vergessenen Annahme, nämlich dass beide Gruppen dieselben Ziele verfolgen: Gesundheit zu erhalten, zu fördern oder herbeizuführen.
Buchvorstellung

Inklusion macht Schule: ein Praxisbuch

Aus der Erfahrung heraus, dass Kinder und Jugendliche, die inklusiv beschult werden, schneller bestimmte Alltags- und Sozialkompetenzen erwerben als Schülerinnen und Schüler in Förderzentren, haben Mitarbeitende eines SPZs ein praktisches Buch zur Inklusion geschrieben - mit vielen oft einfachen Lösungen.
Buchrezension

Lasst uns nicht allein!

2,5 Millionen Kinder und Jugendliche wachsen in Deutschland heute in Familien mit Alleinerziehungsstatus auf. "Das Buch ist guter Lesestoff für die Millionen von betroffenen Müttern und Vätern, und es ist ein wertvolles Ratgeber- und Servicebuch für diese Zielgruppe, für sozialmedizinisch tätige Ärztinnen/Ärzte, Therapeutinnen/Therapeuten, Psychologinnen/Psychologen (...)", fasst der Rezensent zusammen.
Buchrezension

Trauernden Jugendlichen zuhören

Wie soll man mit Jugendlichen sprechen, die einen Elternteil verloren haben? Hierbei möchte dieses Buch Hilfen und Anregungen geben. "Ich empfehle das Buch allen Medizinerinnen und Medizinern sowie Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten, die ihr Wissen um Gesprächsführung erweitern wollen, und die Anregungen suchen, um zukünftige Gespräche noch besser zu gestalten", so das Fazit des Rezensenten.
Buchrezension

SINDA – Standardized Infant NeuroDevelopmental Assessment

"Ein tolles, praxisnahes Werk, welches sich nicht nur für Neuropädiaterinnen und Neuropädiater oder in der Sozialpädiatrie empfiehlt, sondern auf den "Schreibtisch" aller Pädiaterinnen und Pädiater gehört", so das Fazit des Rezensenten.
Buchrezension

Neurocutaneous Disorders

"Die Neuauflage rechtfertigt sich durch neue genetische und pathophysiologischen Erkenntnisse bei vielen dieser Erkrankungen, vor allem aber durch erste, gezielte medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten bei den häufig mit Tumoren assoziierten Krankheiten NF1 und TSC", erklärt der Rezensent. Das vorliegende Buch sei daher einer internationalen Leserschaft wärmstens zu empfehlen.
Buchrezension

Medizin- und Gesundheitsrecht

"Dieses Handbuch gehört in jede Arztpraxis, in jedes Krankenhaus und vor allem auf den Tisch von Gesundheitspolitikern und deren Berater. Noch immer ist der Anteil der Ärzte groß, der sich für juristische Fragen wenig interessiert zeigt. Diese Abstinenz kann zur beruflichen Falle werden. Mit diesem Handbuch kann man Schaden abwenden", so das Fazit des Rezensenten.
Buchrezension

Diagnostik und Management der Hypophosphatasie

Am Ende der Lektüre ist dem Leser in jedem Fall bewusst, dass der Laborbefund einer erniedrigten AP ein ausreichendes Maß an Aufmerksamkeit und weitere Abklärung erfordert – und damit hat das Buch sein wichtigstes Ziel erreicht, so das Fazit der Rezensentin.
Buchrezension

Einfach sprechen über Gesundheit und Krankheit

"Eine brillante Bereicherung für medizinisches, therapeutisches und pädagogisches Personal in der täglichen Arbeit. Eine gelungene und wertvolle Handreichung für den Dialog mit Angehörigen und Menschen mit Lernschwierigkeiten", beurteilt der Rezensent dieses Werk.
Anzeige
Aktuelles Heft
Neue Leitlinien

Prävention dysregulierten Bildschirmmediengebrauchs

Prophylaxe schwerer RSV-Erkrankungen

Weitere Themen:
  • Thrombosen: Erste Erfahrungen mit Rivaroxaban
  • Kinder in der Teledermatologie
  • Impfmedizin: 3 aktuelle Fälle
  • Akute Halsschmerzen