Bleiben Sie auf dem Laufenden!

PädiatrieLetter

Der PädiatrieLetter von Kinderärztliche Praxis, Arzt & Wirtschaft und Medical Tribune ist speziell auf den Informationsbedarf von pädiatrisch tätigen und interessierten Ärztinnen und Ärzten ausgerichtet und verschafft einen raschen und nachhaltigen Überblick.
Aktuelle Meldungen
Cybermobbing

Kein Kavaliersdelikt, sondern digitale Gewalt

Die Zahlen sind alarmierend: Über die Hälfte der Jugendlichen in Deutschland ist – mit weiter steigender Tendenz - als Opfer, Täter oder Beobachter mit Cybermobbing konfrontiert.
Plötzlicher Kindstod

Todesursache ist oft zu klären

Um die Todesursache bei Kindern mit ungeklärtem plötzlichem Kindstod zu ermitteln und den trauernden Eltern Antworten auf Fragen zu diesem traumatischen Ereignis zu geben, wurde in den Niederlanden das PESUDY-Verfahren entwickelt.
CT bei jungen Menschen

Erhöhtes Risiko für Blutkrebs durch Strahlenbelastung

Eine Studie unter Beteiligung des Instituts für Biometrie und Registerforschung der MHB bestätigt den Zusammenhang zwischen Strahlenbelastung durch CT-Untersuchungen bei jungen Menschen und erhöhtem Risiko für Blutkrebs.
Tuberkulose

Neues Tool erleichtert Diagnose bei Kindern

An Tuberkulose sterben jährlich rund 240.000 Kinder weltweit, weil die Erkrankung oft nicht richtig und nicht rechtzeitig diagnostiziert wird. Ein neues Toll könnte die Situation verbessern.
Aus der Zeitschrift
Antibiotika-Serie YoungDGPI

Ambulante Standardbehandlung bei akuten Halsschmerzen

In Teil 1 der Serie geht es um das praktische Vorgehen bei akuten Halsschmerzen als Symptom einer infektiösen Erkrankung der Tonsillen, des Pharynx oder kombiniert als Tonsillopharyngitis. Wann Antibiotika einsetzen und wann nicht?
Ehemalige DGSPJ-Präsidentin geehrt

Bundesverdienstorden für Professorin Ute Thyen

Die ehemalige DGSPJ-Präsidentin wurde am 10. Oktober 2023 geehrt und bekam das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepblik Deutschland überreicht.
Ehrenmitgliedschaften und Posterpreise

DGSPJ-Mitgliederversammlung 2023 in Hamburg

Bei der Mitgliederversammlung sind unter anderem drei Ehrenmitgliedschaften ausgesprochen und zwei Posterpreise verliehen worden. Diese werden im Folgenden vorgestellt.
Verfolgten einen Namen geben

Landesmedizinalrätin Dr. med. Selma Segall

Dr. med. Selma Segall, Kinderärztin und Jüdin (1893 – 1963), zählt zu den vergessenen Opfern der NS-Verfolgung. Ein Beitrag über ihr Leben und Wirken.
Europäischer Gesundheitskongress 2023

"Pädiatrie als Vorbild?"

Im Oktober 2023 fand der 22. Europäische Gesundheitskongress in München statt. Kann die Erwachsenenmedizin von der Pädiatrie profitieren? Ein Bericht von DGSPJ-Präsidentin Prof. Heidrun Thaiss.
DGSPJ-Pressearbeit

Guter Output zu vielen Themen

Die DGSPJ zieht eine erste Bilanz nach einem Jahr Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Ein Blick auf zahlreiche Presseinformationen, Berichte zur Jahrestagung in externen Medien und mehr.
Aktualisierung der AWMF-Leitlinie

Prophylaxe schwerer Erkrankungen durch RSV bei Risikokindern

Seit Kurzem gibt es eine aktualisierte Version der RSV-Leitlinie. Was ist neu? Was bedeutet die Aktualisierung für niedergelassene Pädiaterinnen und Pädiater? Eine Einordnung von Professor Christian Gille.
Der persönliche Blick

Pränatale Prävention

Für eine optimale Betreuung von Neugeborenen könnte laut Dr. Stephan Nolte noch viel mehr getan werden. Wie kann die Zusammenarbeit von Pädiatern, Gynäkologen und Geburtshelfern in der Praxis gelingen, und welche Bedeutung hat aktuell die Vorsorge U0?
Erste Erfahrungen mit Rivaroxaban

Therapie und Sekundärprophylaxe von Thrombosen

Als zugelassene Medikation zur Therapie und Prophylaxe von Thrombosen stand jahrzehntelang für Kinder und Jugendliche nur unfraktioniertes Heparin und Phenprocoumon oder Warfarin als Vitamin-K-Antagonisten zur Verfügung. 2021 wurden dann die Substanz Rivaroxaban für die Therapie und Sekundärprophylaxe von Thrombosen im Kindes- und Jugendalter zugelassen. Erste Erfahrungen und 3 Fallbeispiele.
Gute Noten

NRW-Fortbildung zur FamHeb oder FGKiKP in den Frühen Hilfen

In Nordrhein-Westfalen können sich Hebammen und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger (GKiKP) seit 2014 zur Familienhebamme (FamHeb) oder Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin bzw. zum -pfleger (FGKiKP) fortbilden lassen. Was sagen die befragten Absolventinnen?
Materialien und Hintergründe
Suchen und finden

Archiv

Sie suchen zu einem bestimmten Thema oder erinnern sich an einen bestimmten Artikel - da war doch was? Dann sind Sie hier richtig.
Newsletter, Downloads & CME

Service für Kinderärzte

Sie möchten alle 14 Tage mit aktuellen Meldungen auf dem Laufenden gehalten werden? Sie suchen Adressen, Merkblätter etc.? Oder Sie möchten sich Fortbildungspunkte sichern? Dann sind Sie hier richtig.
DGSPJ

Herausgebende Fachgesellschaft

Die Zeitschrift Kinderärztliche Praxis ist seit vielen Jahren das offizielle Organ der Deutschen Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin е. V. (DGSPJ).
Aktuelles Heft
Neue Leitlinien

Prävention dysregulierten Bildschirmmediengebrauchs

Prophylaxe schwerer RSV-Erkrankungen

Weitere Themen:
  • Thrombosen: Erste Erfahrungen mit Rivaroxaban
  • Kinder in der Teledermatologie
  • Impfmedizin: 3 aktuelle Fälle
  • Akute Halsschmerzen
Anzeige